I was born on June 28th 1990 in the east of Germanyc and grew up in Moers near Düsseldorf at the Lower Rhine. After finishing my school in 2008, I started my own adventure in Switzerland and I immediately felt a deep love for this wonderful, with it’s beautiful, challenging variety of landscapes.

 

My life as a cyclist starts in July 2013 when I decided to buy an old Bulls roadbike. It didn’t take long to discover my love for cycling – I was hooked! I felt so free when riding that bike, that passion was unstoppable und already one month after buying that bike I finished my first bike race. Okay, on the 16 % ramp uphill I had to push my bike several times, but it was fun at least J

 

Riding, riding, riding…Nearly every day and every time with a smile on my face. I learned to love the uphills, loving the fact that after every hard climb you’ll earn an epic view. I loved the landscapes, the fresh air, the feeling of being alive when your heart beats faster in the ramps. You’ll probably recognize yourself – it’s addictive, isn’t it!

So the things took their course, in 2014 I started my first real race season by taking part oft he German Cycling Cup, a serie of several big amateur races held all over Germany. I finished that season 2nd of 224 other girls in my ageclass and that reasult really made me proud after nearly one year sitting on a bicycle!

 

On weekends with no races I collected moments and adventures during trips through the Swiss landscape and the Alps, almost always surrounded by great people, sharing the same passion. I can't remember that I'd ever felt so alive and full of happiness as  I did these day. And I told myself: THIS is cycling! Loving the nature around you, feeling yourself smiling and laughing by having good friends around you. It's more than racing and being successful and standing on the podium. It's electric and wonderful!

 

That was the moment I decided to contest less races but to enjoy cycling in itself. I wanted to immerse myself in the spirit of cycling, sharing a cycling lifestyle with others and that's what I am actually doing on my Instagram account (Klick). I also discovered my love for custom bikes and from this moment on until now and since then it became my trademark to ride and wear matching gear – From head to toe, from handlebar to wheels J

 

Today I am proud ambassador of great cycling brands from all over the world (Klick) and want to spread the message, that cycling is more than racing and strict planning and „stupid“ training. You can be successful too just by being passionate and loving that great sport. On my blog I'll write about it for you to read and to be inspired by too and I hope, you’ll enjoy it!

 

See you on the streets out there!


Ich wurde am 28. Juni 1990 in Deutschlands Osten geboren und bin in Moers, in der Nähe von Düsseldorf, am Niederrhein aufgewachsen. Nachdem ich im Jahre 2008 mein Abitur absolvierte, begann ich mein eigenes kleines Abenteuer mit dem Umzug in die Schweiz und ich spürte dort sofort eine tiefe Verbundenheit zu diesem wunderschönen Land mit seinen abwechslungsreichen und herausfordernden Landschaften.

 

Mein Leben als Radsportlerin begann im Juli 2013, als ich spontan entschied, mir ein altes Rennrad der Marke Bulls zu kaufen. Es dauerte nicht lange, meine Leidenschaft zum Radsport zu entdecken – Ich war absolut angefixt! Bereits einen Monat nach dem Kauf, fuhr ich mein erstes Radrennen. Okay, auf der 16 % Rampe dort musste ich das Rad doch das ein oder andere mal schieben, aber Spaß hat es trotzdem gemacht.

 

Fahren, fahren, fahren…Nahezu jeden Tag und zu jeder Zeit mit einem Grinsen im Gesicht. Ich lernte langsam aber sicher auch das Bergauf-Fahren zu lieben, immer mit dem Hintergedanken, dass ich nach jeder harten Auffahrt mit einer wunderschönen Aussicht belohnt werden würde! Ich liebte die Landschaften, die frische Luft, die mir um die Nase wehte, das Gefühl am Leben zu sein, während mein Herz in den Rampen immer schneller schlug. Du spürst dich selbst und das machte einfach süchtig!

So nahmen die Dinge ihren Lauf. 2014 bestritt ich meine erste richtige Rennsaison, indem ich am German Cycling Cup teilnahm, der aus einer Serie von 14 großen Jedermannrennen in Deutschland besteht. Ich beendete diese Saison schließlich als 2. von 224 anderen Frauen in meiner Altersklasse und war stolz wie Oskar, nachdem ich ja gerade einmal ein Jahr auf dem Rennrad saß!

 

Während der Wochenenden, an denen keine Rennen auf dem Plan standen, sammelte ich unvergessliche Erinnerungen während vieler Ausflügen und Abenteuer durch die Schweizer Landschaft und die Alpen, fast immer in Begleitung von tollen Menschen, welche meine Leidenschaft für diesen wunderbaren Sport teilten. Ich kann mich nicht erinnern, mich jemals zuvor lebendiger und glücklicher gefühlt zu haben wie an jenen Tagen. Und ich sagte mir: DAS ist Radsport!. Radsport ist einfach viel mehr als nur Rennen zu fahren und erfolgreich zu sein oder auf dem Podium zu stehen. Vor einer gigantischen Alpenkulisse einen kilometerlangen Anstieg hoch zu fahren und oben mit der Aussicht deines Lebens belohnt zu werden, ist einfach elektrisierend und es ist wundervoll!

 

Dies war der Moment, an dem ich für mich selber entschloss, weniger Rennen zu fahren um das Radfahren an sich in vollen Zügen zu genießen. Ich wollte mich selbst verwirklichen, meinen Lebensstil mit anderen teilen, was ich erfolgreich auf meinem Instagram-Account mache (Klick). Auch entdeckte ich meine Leidenschaft für selbst gestaltete Custom-Räder und ab diesem Moment an sollte eben dies auch zu meinem Markenzeichen werden – Immer perfekt abgestimmt mit Rad und Kleidung, von Kopf bis Fuß, vom Lenker bis zu den Laufrädern J

 

Heute bin ich stolze Markenbotschafterin vieler großartiger internationaler Radsportmarken (Klick) und möchte meine Ansichten verbreiten, dass Radsport mehr sein kann als nur Rennen fahren, striktes Durchplanen aller Tagesabläufe und stumpfes Abtrainieren. Du kannst auch erfolgreich sein, wenn du einfach nur mit Leidenschaft dabei bist und diesen wunderbaren Sport mit jeder Faser deines Körpers lebst! Auf meinem Blog möchte ich über dies für euch schreiben, lest es  und vielleicht lasst ihr euch ein wenig inspirieren. Ich hoffe, es gefällt euch!