Medivid Cryo - Wirksamer Kampf gegen den Muskelkater

Ich glaube, jeder von euch kennt das Gefühl...Nach einem langen und anstrengenden Tag auf dem Rad, vielen Intervallen und harten Anstiegen, ist man manchmal auch ganz froh, dass es geschafft ist. Man steigt ab und das erste, was man spürt, sind die berühmten "dicken Beine". Ich habe das Sport Bundle von Medivid Cryo testen dürfen, dass uns Sportlern effektivere und konsequente Kühlen von Sehnen, Bändern und Muskeln und damit eine schnellere Regeneration verspricht! Hört sich doch wunderbar an, denn gibt es etwas schlimmeres, als mit immer noch schweren Beinen am nächsten Tag wieder in den Sattel steigen zu müssen?

 

Geliefert wird das Sportbundle zusammen mit dem bereits verdünnten Cryofluid, zwei Bandagen, Fixierwrap und 2 To-Go-Bags. Die Anwendung ist kinderleicht: Nehmt euch eine der Bandagen aus dem Bundle, tränkt sie mit dem Cryofluid und beginnt, die feuchte Bandage spiralförmig und überlappend um die schmerzende Stelle zu wickeln. Ob dies nun ein Muskel ist oder vielleicht auch ein Gelenk, ist völlig egal, denn gekühlt werden kann überall dort, wo es weh tut. Wenn die Bandage angebracht ist, muss das Ganze noch mit dem Fixierwrap umwickelt werden, damit alles an Ort und Stelle bleibt.

 

Ihr könnt es euch nun endlich bequem machen, denn zwei Stunden sollte die Bandage getragen werden. Bereits nach kürzester Zeit spürt man die wohltuende Kälte, die tief eindringt. Wenn die Kühlwirkung nach zwei Stunden langsam nachlässt, ist der Muskel oder das Gelenk optimal und über einen langen Zeitraum hinweg in der Tiefe gekühlt worden, ihr müsst euch also keine Sorgen mehr über Schmerzen oder Muskelkater machen!

 

Manche fragen sich vielleicht, wieso man die schmerzende Stelle nicht einfach mit einem Kühlpack kühlt, wie es ja eigentlich Gang und Gebe ist? Unser Körper geht gegen die schockartigen Kälte von außen mit Wärme von innen vor, das nennt sich reaktive Hyperämie. Das Kühlpack von außen kühlt also nur oberflächlich und nicht in der Tiefe, dort wo der Schmerz eigentlich sitzt. Außerdem kommt es durch die Auflage des eiskalten Kühlpacks des öfteren zu Kälteschäden auf der Haut, diese großen roten Flecken und das Taubheitsgefühl kennen wir sicher alle.

 

Die Bandage kann nach der Behandlung übrigens immer wieder verwendet werden. Nach der Behandlung einfach wieder aufrollen und beim nächsten Mal mit dem Cryofluid tränken. Lediglich das benutzte Fixierwrap muss entsorgt werden, aber die große Rolle, die im Bundle mitgeliefert wird, genügt für etliche Anwendungen.

 

Das Ganze gibt es natürlich auch in der To-Go-Variante, das ist perfekt, wenn ihr zum Beispiel nach der Belastung nicht direkt Zuhause seid, nach einem Rennen schmerzende Beine habt oder wenn ihr erst noch eine längere Autofahrt vor euch habt. Hierzu müsst ihr einfach eine Bandage in das mit etwas Cryofluid gefüllte To-Go-Bag stecken, dieses verschließen, etwas schütteln und ab in den Rucksack oder die Reisetasche damit.

 

Ich habe den Test gemacht* und nach einer 170 km langen Tour ein Bein mit dem Cryofluid behandelt und das andere Bein seinem Schicksal überlassen. Ja, man merkt den Unterschied tatsächlich gravierend! Der rechte Oberschenkel war fit und locker, der linke Oberschenkel rebellierte beim Training am Tag danach. Am besten probiert ihr es einfach mal selber aus! Das Sport Bundle kostet 19,95 €, für weitere Infos hierüber, über die Produktpalette und Anwendungsgebiete, könnt ihr euch hier in Ruhe umsehen, belesen und natürlich auch bestellen!

 

Um die Anwendung noch einmal genauer darzustellen (bewegte Bilder sind ja immerhin spannender als nur Text), haben wir euch hier ein Video zusammengeschnitten. Viel Spaß beim Schauen und allzeit gute Regeneration! :-)

*Bezahlte Werbung

video credits: you.now.wow.production

Kommentar schreiben

Kommentare: 0